Thomas Schlechter

 
Autorenportrait

Thomas Schlechter… ist der Top-Experte für Spitzenmotivation.

Schon mit 19 Jahren war er Deutscher Meister im Vollkontakt-Kickboxen. Aus seiner Leidenschaft für Sport und Leistung wurde sein Beruf. Er studierte Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Bereits im dritten Semester machte er sich als Personal-Fitness-Trainer selbstständig und sorgte für die Fitness von Unternehmern, McKinsey-Beratern und Managern. Schon früh hat er seine Berufung gefunden, Menschen zu motivieren. Noch vor Abschluss des Studiums baute er zwei Fitness-Studios auf, die er zwei Jahr später an seine Geschäftspartner verkaufte. Er schrieb als erster eine Diplomarbeit zum Thema Personal-Training und war Vorreiter in der Branche. Sein Wissen gab er früh an Mitarbeiter und Trainer in ganz Deutschland weiter. Durch ein Projekt für ein Verlagshaus lernte er die Medienwelt kennen. 1995 gründete er seinen eigenen Verlag in Köln und baute über acht Jahre das Lifestyle Magazin CityNEWS als das auflagenstärkste Blatt der Stadt mit 100.000 Exemplaren auf.

Nach einem stetigen Wachstum verkauft er das Magazin im Jahr 2003 an eine Kölner Verlagsgruppe.
Thomas Schlechter hat als Hochleistungssportler und als Unternehmer Erfolge gefeiert. In den 20 Jahren seiner Karriere baute er nicht nur mehrere Unternehmen auf, sondern entwickelte ein Erfolgssystem, das er jetzt als Trainer weitergibt.
Auf Basis seiner über 20-jährigen Tätigkeit als Trainer und Unternehmer hat er das enerise®-Prinzip entwickelt. Er hält Seminare und Workshops zu den Themen Spitzenmotivation, Lifebalance und Führungstraining. Er coacht Prominente, Unternehmer, Spitzensportler, Sportmannschaften und bildet Trainer aus.

Außerdem ist er sozial engagiert und hält zum Beispiel Vorträge in Schulklassen, die sich auf das Berufsleben vorbereiten.

Thomas Schlechter ist aktiver Sportler und betreibt unter anderem Gleitschirmfliegen, Fallschirmspringen, Sportfliegen, Mountainbiken und stellt sich Herausforderungen wie dem Zugspitz-Extremberglauf. Lebensbedrohliche Extremsituationen kennt er aus eigener Erfahrung und er weiß, was es dann heißt, mental stark zu sein.